Marius Molzahn Vierter im NRW-Zehnkampf (MJ U20)

Am vergangenen Wochenende wurden in Wesel die NRW-Meisterschaften im Mehrkampf der Altersklassen U18 und U20 ausgetragen. Für den ASC Ratingen West starteten Nicole Pietras und Marius Molzahn.NRW Mehrkampf

Am ersten Wettkampftag standen für Nicole die Disziplinen Kugelstoßen, 100 Meter Hürden, Hoch­sprung und 100 Meter Sprint auf dem Programm. Mit einem Stoß von 8,17 Metern (Kugel), über­sprungenen 1,44 Metern (Hoch) und Laufzeiten von 16,86 Sekunden und 14,06 Sekunden (Hürden und 100 m) erzielte Nicole in allen vier Disziplinen Bestleistungen. Im Hürdenlauf qualifizierte sie sich zudem für die Teilnahme an den kommenden Nordrheinmeisterschaften in Duisburg.

Am zweiten Wettkampftag ging es weiter mit Weitsprung, Speerwerfen und 800 Meterlauf, den Nicole mit einer Zeit von 2:40,82 Minuten beendete.

In der Endabrechnung erzielte sie im Siebenkampf ein gutes Ergebnis von 3.283 Punkten (Vierkampf 2.172) und landete im Mittelfeld einer starken Konkurrenz. Ab jetzt werden die Trainingseinheiten für die Vorbereitung auf die Nordrheinmeisterschaften genutzt.

Der erste Wettkampftag begann für Marius Molzahn, der als einziger männlicher Athlet der Ratinger Vereine startete, vielversprechend. Bei schönem Wetter erzielte er direkt in der ersten Disziplin, dem 100 m-Lauf eine neue Bestzeit. Das Kugelstoßen mit der ab diesem Jahr 6 kg schweren Kugel konnte er für sich entscheiden, blieb dabei aber mit 11,94 m unter seiner Bestleistung. Im abschließenden 400 m-Lauf sammelte er mit einer Zeit von 54,81 sec. noch einmal ordentlich Punkte. Insgesamt be­legte Marius nach dem ersten Wettkampftag den 6. Platz im Fünfkampf der männlichen Jugend U20.

Der nächste Tag begann mit dem 110 m-Hürdenlauf in noch respektablen 17,25 sec. Doch bedingt durch das immer schlechter werdende Wetter hatten dann alle U20-Zehnkämpfer Probleme beim Diskuswerfen, der Ring war sehr glatt und rutschig. Dennoch konnte sich Marius hier auf Platz drei setzen. Beim Stabhochsprung patzte Marius in diesem Jahr und wollte den Wettkampf aufgrund der für ihn nicht zufriedenstellenden Leistung (50 cm unter Bestleistung) fast schon abbrechen. Der nette Zuspruch der anderen U20-Athleten motivierte Marius zum Weitermachen. Nach einem vierten Platz im Speerwerfen kämpfte er beim abschließenden 1500 m-Lauf bei strömendem Regen um die Punkte und beendete diesen Lauf in neuer Bestzeit von 4:55,26 min.

Damit hatte sich Marius Molzahn den 4. Platz im NRW-Zehnkampf der männlichen Jugend U20 gesi­chert, mit einem Ergebnis von 5165 Punkten.

Auch für ihn stehen nun die Vorbereitungen auf die Nordrheinmeisterschaften in den Einzeldiszipli­nen an.

Veröffentlicht in Aktuelles, Leichtathletik News