Geschichte

Schlaglichter – Eine Reise durch 40 Jahre ASC Geschichte

Mai 1973 18. Mai 1973 Gründung des Allgemeinen Sportclub Ratingen West von 1973 e.V.

02.08.1973 Eintragung in das Vereinsregister

Jan 1974 Erste Ausgabe Vereinszeitung

Mai 1974 Verein wird Mitglied im OSV (Ortssportverein), jetzt SSV

1975 Erstes Karnevalsfest. 500. Mitglied. Sporthalle Karl-Arnold-Schule

März 1977 Ingrid und Herbert Bonitz übernehmen die Herstellung und Redaktion der Vereinszeitung. Erste Ausgabe geplant für Juni 1977. Zwei wöchentliche Sprechstunden im Freizeithaus seit 03.03.1977. Beitragseinzug über EDV-Zentrale (MDZ) ab 01.01.1977

Okt 1977 Aufnahmegebühr ab 01.01.1977. Als Schreibkraft wird Frau Kittel angestellt. Verein erstellt Vereinszeitung. 1.000. Mitglied

1978 Seit Ende 1977 stehen Dusch- und Umkleideräume zur Verfügung. Vereinsabzeichen wird entworfen. Einweihung Clubhaus 19.05.1978. Erste Wirtsleute Ehepaar Goldschmidt

Jan 1979 Verein übernimmt Patenschaft für ein Kind der Dritten Welt

Feb 1979 Verein übernimmt Patenschaft für eine Familie der Dritten Welt

Apr 1979 Vereinszeitung erscheint jährlich Jul 1979 Pressekonferenz für ca. 1 Stunde

Mai 1981 Frau Annemarie Holzmann übernimmt Clubhaus am 24.07.1981

Jul 1981 Versuchsweise wird im Clubhaus eine Sprechstunde dienstags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr eingerichtet

Feb 1982 LSB übernimmt seit 01.01.1982 nicht mehr die Kosten der Sportuntersuchung

1983 Der ASC nimmt mit einem Wagen am Rosenmontagszug teil

Okt 1982 Herbert Bonitz baut für 1.000 DM einen Karnevalswagen für den ASC, der im Karnevalsumzug 1983 mitfährt

Nov 1982 Werner Schierenbeck wird in Satzungskommission gewählt: Ein Satzungsentwurf wird der Kommission ausgehändigt. 6 Tennisplätze werden fertiggestellt

Feb 1983 Vorstand wählt Werner Schierenbeck für die Leitung der JHV 1983, in der die neue Satzung verabschiedet werden soll

März 1983 Winfried Dichter legt Zuständigkeitskatalog für Vereinsorgane vor. Richtfest vereinseigenes Clubhaus 16.11.1983.

Nov 1983 Verein wird Mitglied der Olympiagesellschaft

Mai 1984 Winfried Dichter tritt am 19.05.1984 zurück. Inbetriebnahme vereinseigenes Clubhaus am 25.08.1984. Wirt Paul Haas.

12.07.1984 LSB bewilligt ein zinsloses Darlehen in Höhe von 60.000 DM für die Mitfinanzierung Neubau Tennisplätze und Errichtung Clubhaus mit Umkleidekabinen. Rückzahlung Restsumme in 1993. Bestätigung LSB Darlehensstand 31.12.1993: 0 DM.

Jan 1985 Überarbeitete Geschäftsordnung wird am 13.02.1985 vorgelegt

Feb 1985 Ein Vereins-PC soll angeschafft werden

Mär 1985 Beitragserhöhung ab 01.04.1985

Mai 1985 Vereinszeitung erscheint nun 4x jährlich

Jul 1985 Vereinszeitung wird am 10.08.1995 ausgeliefert

Aug 1985 Neue Vereinszeitung mit Nr. 1 Sep 1985 Nächste Vereinszeitung erscheint am 15.11.1985

Okt 1985 Ein Postfach soll eingerichtet werden

Dez 1985 Horst Dallmann stellt Antrag, dass der Kostenvorschuss der Tennis- abteilung in Höhe von 65.000 DM an den Gesamtverein nicht zu- rückgezahlt wird. Der Antrag wurde bei nur einiger Zustimmung abgelehnt.

Jan 1986 Das Clubhaus hat die neue Telefonnummer 44652

Mai 1986 Der Antrag von Winfried Dichter auf Protokoll-Herausgabe der MV wird abgelehnt. Als neue Mitarbeiterin der Geschäftsstelle ab 01.04.1986 wird Marlis Jäger vorgestellt.

Jun 1986 Die nachgeforderten Nebenkosten für das Clubhaus der Stadt werden bei Annemarie Holzmann und Lothar Cieborra eingeklagt. Horst Dallmann übergibt, die seit seiner Wahl angeforderten ÜL-Verträge des Vereins, an Werner Schierenbeck.

Jul 1986 Vereinszeitung wird erstmalig per Post zugestellt

Nov 1986 Verein hat nun ein Postfach (3007)

Okt 1987 Alarmanlage wurde installiert und Anschaffung einer eigenen EDV- Anlage genehmigt. Erste hauptberufliche Mitarbeiterin über ABM seit 01.09.1987 Frau Cornelia Marc. Alle vor dem 13.06.1984 gefassten Vorstandsbeschlüsse werden aufgehoben.

Apr 1987 In der JHV wurde die Entlastung für Winfried Dichter abgelehnt. Kopien des Protokolls der Mitgliederversammlung sollen zukünftig an alle Präsidiumsmitglieder gehen. Ein Passiv-Beitrag wird eingeführt. Alle Vereinsversicherungen werden jetzt bei der ARAG geführt. Zuschussanträge an die Stadt erfolgen nur über die Geschäftsstelle. Für Hard- und Software der Vereinsverwaltung soll eine Beratung eingeholt werden.

Mai 1987 Vertrag mit der MDZ über Vereinsverwaltung soll zum 31.12.1987 gekündigt werden. Der Vorstand beschließt ein absolutes Alkohol- und Rauchverbot für Jugendliche auf Sportplätzen, in Sporthallen und im Clubhaus. Einhaltung durch ÜL und Clubwirt.

Aug 1987 Über den Kauf einer eigenen EDV-Anlage und einer Alarmanlage für das Clubhaus soll in einer außerordentlichen MV am 07.10.1987 entschieden werden. Der Mitbenutzungsvertrag für den Surfplatz am Grünen See soll unterschrieben werden. Ein Bauwagen soll ge- kauft werden. 03.09.1987 Vertrag Gelände Grüner See ohne Datum. Nach Anschreiben gilt das angegebene Datum (WSCV und ASC). Jährlich kündbar mit 3- Monats-Frist zum Jahresende.

Sep 1987 Über die Aktivitäten der ABM-Kraft Cornelia Marc wird informiert. Die neue Sporthalle an der Gothaer Straße wird 1988 gebaut.

Jan 1988 Über alle laufenden Klageverfahren wird informiert. Die Geschäfts- stelle ist täglich von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr besetzt (Frau Cornelia Marc). Eine Werbebroschüre mit einer Auflage von 5.000 Stück wird gedruckt.

01.02.1988 Erbbaurecht bis 01.02.2048. Gesamtfläche 13.574 qm.

Apr 1988 Eine Arbeitsgruppe Spartenbeitrag wird gebildet. Verhandlungs- vollmacht mit der Stadt zwecks Unterbringung von Asylanten im vereinseigenen Clubhaus. Für Selbstzahler wird eine Zusatzgebühr eingeführt. Passivbeitrag wird eingeführt.

Mai 1988 Werner Schierenbeck erhält für Verhandlungen mit der Stadt uneingeschränkte Vollmacht zur Nutzung des vereinseigenen Clubhauses

Aug 1988 In einer a. o. MV wird am 31.08.1988 über Spartenbeiträge und Satzungsänderungen entschieden. Verbandsstrafen sollen Verursacher (Abteilungen) tragen.

Sep 1988 Ein Antrag von 218 Mitgliedern zur Einberufung einer a. o. MV wegen Spartenbeiträgen ist eingegangen. Dazu ergeht eine persönliche, schriftliche Einladung an alle Mitglieder (Je Familie eine Einladung). Cornelia Marc schied zum 30.09.1988 aus.

Nov 1988 Der Vorstand stimmt dem Vertrag mit der Stadt zur Unterbringung von Asylanten im vereinseigenen Clubhaus für 5 Jahr einstimmig zu. Das Clubhaus wurde am 25.11.1988 geräumt. Theke und Alarmanlage gehen ins städtische Clubhaus. Das Mobiliar lagert in städtischen Räumen. Die Telefonanlage ist derzeit abgeschaltet. Geschäftsstelle am Stadionring bis 31.03.1999.

Jan 1989 Im Rahmen ABM laufen Ersatzbewerbungen für Cornelia Marc. Die Satzung soll komplett überarbeitet werden. Die Geschäftsstelle ist nur noch bis 31.03.1989 am Stadionring. Stadt genehmigt Bandenwerbung.

Feb 1989 Wegen Beitragsrückstand werden 16 Mitglieder ausgeschlossen

Mär 1989 Die Klage gegen Winfried Dichter wurde abgewiesen. Die Information der Vereinsmitglieder erfolgt in der nächsten Ausgabe der Vereinszeitung

Mai 1989 Die Geschäftsstelle muss wieder im Clubhaus eingerichtet werden. Die Sporthalle Gothaer Str. ist im Bau.

Aug 1989 Der große Raum im Keller des Städtischen Clubhauses dient jetzt als Geschäftsstelle. Neuer Mitarbeiter ist Dipl. Sportlehrer Rüdiger von Rönne. Er stellt dem Vorstand die beabsichtigten Aktivitäten vor.

Okt 1989 Rüdiger Rönne erläutert die Zielvorstellungen für seine Arbeit. Kooperation mit BEK.

Nov 1989 Die Nutzung des Mehrzweckraumes im Keller erfolgt durch den Clubwirt. Die Vereinszeitung wird weiterhin per Post zugestellt. Weihnachtsfeier des Vorstandes am 13.12.1989

Mai 1990 Eine Fun-Pipe für Skateboard-Anlage ist in Planung. Die Beschäftigung eines Zivis wird beraten

Dez 1990 Sabine Berghäuser wird als neue Dipl.-Sportlehrerin zum 01.01.1991 eingestellt. ASC tritt der LG Ratingen bei.

Feb 1991 Marlis Jaeger hat zum 31.03.1991 gekündigt

Mär 1991 Die Satzungsänderungen – vorrangig mit Verkleinerung des Präsidiums auf 5 Personen – sollen in einer a. o. MV behandelt werden. Dazu erhalten alle Mitglieder die Einladung per Post mit einer Er- läuterung. Bei Nichtannahme tritt das Präsidium geschlossen zu- rück. Die Geschäftsstelle ist derzeit ohne Mitarbeiterin.

Jun 1991 Der Verbleib der Skateboard-Anlage ist weiter ungeklärt. Ingrid Boitz gibt die Redaktion der Vereinszeitung ab. Der Vertrag Post- Vertrieb wird gekündigt. Die Vereinszeitung erscheint künftig nur 2x jährlich. Neue Mitarbeiterin der Geschäftsstelle ist Elke Hartmannn. Die Geschäftsstelle wird von ihr an 2 Wochentagen besetzt. Damenmannschaft Fußball beim ASC. Bau einer Skateboard-Anlage. Plötzlich verschwunden. Keine Aufklärung.

Juni 1991 Sportlehrer legen eine Aufstellung über ihre Arbeitsgebiete vor.

Okt 1991 Verein erklärt Beitritt zur Traumfabrik Regensburg. Eine Darlehens Sondertilgung soll erfolgen. BMW-Cup Tennis beim ASC

Nov 1991 Weihnachtsfeier Vorstand am 16.11.1991. Vereinszeitung erscheint nur noch 2x jährlich. Neues Redaktionsteam mit Rüdiger Rönne.

Mär 1992 Das Vereinsprogramm Sparkasse „Verein 2000“ wird am 11.03.1992 installiert. Neue Duschcontainer Tennis.

Mai 1992 Es gibt ein neues Aufnahmeformular. Für die 20-Jahr-Feier wird eine Großveranstaltung geplant. Beachvolleyball-Anlage fertig. Juni 1992 Für 1993 soll eine Beitragserhöhung erfolgen. Die Finanzbuchhaltung erfolgt durch Ralf Bauer, die Gehaltsbuchhaltung durch Patrice Lahme. Die Kellerraumnutzung wird mit dem Wirt geregelt

Nov 1992 Alle Abteilungen sollen monatlich Listen der gekündigten Mitglieder erhalten

Mai 1993 Neue Mitarbeiterin der Geschäftsstelle seit 01.04.1993 ist Claudia Schneider. Die Stadt verlängert den Mietvertrag bis 30.11.1995. Die Aufnahmegebühr wir von einem auf zwei Monatsbeiträge erhöht. 22.08.1993Vertragsunterzeichnung Allein-Nutzung Sportanlage Gothaer Str.

Sep 1993 Erneuter Hinweis an alle Abteilungen: Der Clubwirt Bernd Weise hat das alleinige Bewirtungsrecht für das vom ASC genutzte Gelände. Der Verein soll versuchen das restliche städtische Gelände an zu pachten. Vereinszuschüsse dürfen je Mitglied und Jahr 75% des jeweiligen Vereinsbeitrages nicht überschreiten. Gerd Maas ist zur besonderen Verfügung im Präsidium. 27.11.1993 Beginn Projekt Sport mit Aussiedlern

26.01.1994 Beitrittsvereinbarung Sportschützen Tiefenbroich 1968 e.V.

Apr 1994 Die Stadt bietet die Restfläche für einen 10fachen Pachtpreis je qm zum derzeitigen Pachtpreis an. Das ist kein Angebot für den Verein.
Aug 1994 Die vorgesehene Namensänderung – ohne West – kann nicht durchgesetzt werden in MV 30.08.1994.

29.04.1995 Beim ASC wird Boule gespielt.

Apr 1995 In der Vereinszeitung darf kein Artikel mehr abgedruckt werden ohne Namensangabe des Verfassers.

Mai 1995 Ab 01.06.1995 gelten neue lachsfarbene Aufnahmeformulare.

Jun 1995 Die Stadt hat den Mietvertrag für das vereinseigene Clubhaus zum 01.11.1995 gekündigt. Die weitere Verwendungsmöglichkeit muss geprüft werden

Okt 1995 Die Stadt schätzt die Abgeltungskosten bei Rückgabe des Gebäudes auf 15.000 DM, unsere Vorstellungen belaufen sich auf 25.000 bis 30.000 DM. Die im Tresor zu lagernden Unterlagen werden festgelegt

Mär1996 Klausurtagung Präsidium in Neuastenberg

Mär 1996 Die Verwendungsmöglichkeiten des zurückgegebenen vereinseige- nen Clubhauses werden diskutiert. Nach Prüfung gibt es ein einhelliges Resultat: Beschluss Abriss in der MV am 20.03.1996. Vor Drucklegung der Vereinszeitung muss dies vom Präsidium freigegeben werde. Bei jedem Artikel muss der Verfasser angegeben sein.

Aug 1996 Die Abrisskosten des vereinseigenen Clubhauses belaufen sich auf 84.000 DM 21.08.1996 Ehrung Günter Hentschke zum Jubiläum „50 Jahre Fußballlehrer“ Nov 1996 Das Clubhaus ist abgerissen. Nachforderungen werden erwartet (Asbest) 1997 Übungsleiterausbildung für Jugendliche durch ASC mit Unterstützung von WESTPOL

Feb 1997 Sabine Berghäuser arbeitet während der Schwangerschaft zuhause

Nov 1997 Der Verlust im Abschluss 1997 resultiert aus den Zusatzkosten beim Abriss des vereinseigenen Clubhauses infolge Asbest.

Mär 1998 Für das Bauvorhaben gibt die Stadt einen Zuschuss von 200.000 DM und der LSB ein zinsloses Darlehen von 80.000 DM. Für August Haal wird die Ehrenmitgliedschaft vorgeschlagen

Sep 1998 Hans Kutzen hat den Clubhaus-Vertrag zum 30.09.1998 gekündigt

Nov 1998 Dart-Abteilung wird aufgelöst. Dipl. Sportlehrer Oliver Kamrath beginnt beim ASC mit dem Schwerpunkt Jugend-Fussball und Kindersport

Jan 1999 Erster Zivildienstleistender im ASC ist André ten Freyhaus.

Nov 1999 Carsten Große hat den Clubhaus-Vertrag zum 31.12.1999 gekündigt

Mär 2000 Das Clubhaus wird vorübergehend in Eigenregie geführt.

23.09.2000 Der ASC ist im Internet mit eigener Website www.asc-ratingen.de, die von Michael Reinartz als Webmaster eingerichtet und betreut wird.

Nov 2000 Neuer Pächter ist seit 01.05.2000 im Clubhaus

Mär 2001 Rüdiger Rönne wird am 01.04.2001 wieder für uns tätig sein. Die
Beiträge für EURO werden festgelegt. Sabine Berghäuser zum
31.12.2001 aus. Zum 01.08.2001 wird wieder ein Zivi eingestellt. Für
den Kellerraum wird eine Nutzungsänderung beantragt. Bruni Roßkothen
ist als AL Turnen/Gymnastik zurückgetreten

Apr 2001 Wasserspielplatz am Rodelberg, ASC Betriebsführung, 2600 Besucher
waren dort

2002 Die Stadt erteilt die Genehmigung, dass in den Sporthallen Inliner-
Kurse stattfinden dürfen.

Mär 2002 Genehmigung Kooperation mit TV Hösel und TuS Homberg in der
LG Ratingen e.V. zum 01.01.2002 in MV 20.03.2002. Alle Mitglieder
eines Vereins habe bei Sportangeboten der anderen Vereine Rechte
wie deren Mitglieder. ABM-Stelle Fußball wird nach 31.03.2002
nicht mehr gefördert. ASC übernimmt die Aufsicht am Wasserspielplatz
ab Mai 2002. Eine Tragluft-Tennishalle wird gekauft.

Nov 2002 Umsatzsteuerrückzahlung für Radtouren ist eingegangen. Mitarbeiter
neu als FSJ Steffi Sczuka und als Zivi Christoph Weigler.

13.02.2003 Genehmigung Nutzungsänderung Kellerraum städtisches Clubhaus

Mär 2003 Für FSJ erfolgen Kürzungen. Deshalb wird Stelle nicht neu besetzt.

06.05.2003 Neueröffnung Wasserspielplatz nach Umbau

Nov 2003 Gehälter der Mitarbeiter werden ab 2004 angepasst. Der von der Stadt
eingegangene Mustervertrag Schlüsselgewalt wird an Vorstands-Mitglieder
verteilt. Für 2004 wird eine Beitragserhöhung beantragt

2004 Anfängerkurse Inline-Skaten. Bau Dusch- und Umkleidegebäude
Tennis

Mär 2004 Sabine Berghäuser hat Mutterschaftsurlaub.

Dez 2004 Beschluss in a. o. MV am 29.09.2004 über Bau eines Dusch- und Umkleidegebäudes
mit Kostenrahmen 164.500 . OGATA beginnt mit
Beteiligung ASC im Schuljahr 2005/2006. Sabine Berghäuser verlängert
Mutterschaftsurlaub um ein Jahr

Feb 2005 Wegen der Kürzung nur beim ASC wird der Scheck zur Förderung
des Sports der Stadtwerke zurückgegeben. Mario Chitzos wird als
Ehrenmitglied vorgeschlagen. Die Übungsleiter müssen grundsätzlich
Teilnehmerlisten führen.

Mär 2005 ASC gibt Empfang anlässlich 70. Geburtstag Werner Schierenbeck

01.10.2005 Ausbildungsbetrieb „Sport- und Fitnesskaufmann“. AuszAlexander Dübbers. Teilnahme OGATA.ubildender

Nov 2005 Über das Ergebnis bei der Vollstreckung alter Titel wird berichtet.
Der ASC übernimmt Pilotprojekt Sportanlagen-Pflege. Beendigung
Kooperation mit TuS Homberg zum 31.12.2005.Die Nutzung des
Bades im Evangelischen Krankenhaus für Wassergymnastik entfällt.
Der TuS Homberg tritt aus der LG aus.

15.03.2006 Die Mitgliederversammlung beschließt, dass die Aufnahmegebühr
für Kinder, Jugendliche und Familien entfällt.

Dez 2006 Eine Steuererstattung – hauptsächlich Tennishalle – wird in Höhe
von 25.000€erwartet. Der Zuschußantrag für das weitere Bauvorhaben
mit ca. 350.000€wird bearbeitet. Online-Banking wird am
01.01.2007 starten. Alexander Dübbers ist ausgeschieden. Vorgesehener
Nachfolger ist Paul Hammel mit einjähriger Berufs-Qualifizierung.
Sabine Berghäuser wird ab 2006 wieder für uns tätig,
zunächst als Honorarkraft

Mär 2007 Am Ostersamstag gibt es auf dem Vereinsgelände ein Osterfeuer.
Für die Benutzung des Defibrillators soll eine Einführung stattfinden.
In MV am 21.03.2007 wird Bau des Bewegungszentrums mit
350.000€genehmigt.

03.05.2007 Vertrag mit Deutsch-Russischer Kulturverein e.V.

Sep 2007 Sonntagssport Kickboxen und Boxen

Nov 2007 Paul Hammel ist jetzt Azubi. Sabine Berghäuser ist angestellt für 10
Wochenstunden

Mär 2008 Schwimmkurse für die Altersgruppe 4-8 Jahre werden eingerichtet.
Apr 2008 Änderung der Genehmigung des Bewegungszentrums für 440.000€
und Kreditaufnahme

Dez 2008 Buchhaltung erfolgt parallel in Quicken und bei DATEV. Bauvorhaben
Bewegungszentrum hat Kostenrahmen von 380.000€.

Mär 2010 Die Ausbildung von Paul Hammel endet im Juni. Er ist dann noch
für uns als Übungsleiter tätig. Ab 01.08.2010 suchen wir einen
neuen Azubi. In der Mitgliederversammlung 2010 werden Jürgen
Prüßmann und Gerhard Peters für die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft
vorgeschlagen. Baubeginn Bewegungszentrum.

Apr 2010 In der MV vom 21.04.2010 wird die Sanierung von 3 Tennisplätzen bei Kreditaufnahme 40.000€ genehmigt. Richtfest Bewegungszentrum
07.05.2010. Für die Zahlung des Vereinsbeitrages gilt seit
21.04.2010 die Bringschuld. Mahnungen sind nicht erforderlich und
für die Rückstandszeit werden Zinsen berechnet.

Aug 2010 In einer a. o. MV am 09.09.2010 soll über eine Nachfinanzierung für
das Bewegungszentrum von 80.000€ entschieden werden.
Sep 2010 Die Verschmelzung der LG Ratingen e.V. mit dem ASC wird in der a.
o. MV am 09.09.2010 mit Wirkung zum 31.12.2010 genehmigt.

Feb 2011 Das Bewegungszentrum wird am 26.02.2011 eingeweiht.

Apr 2011 Osterfeuer – Ein Brauchtum wird erweckt durch Wolfgang Reich

Nov 2011 Für die Nachfolge von Werner Schierenbeck bildet sich eine Findungskommission.
Steuerprüfung. Umsatzsteuer für Kooperationsverträge
7 % anerkannt von OFD.

April 2012 Ein neues Präsidium übernimmt die Führung des Vereins. Dr. Ludger
Abs als neuer Präsident und Schatzmeister, Ingrid Kohlen, Paul
Jakob als Stellvertreter und André ten Freyhaus als Geschäftsführer
führen nun die Geschicke des Vereins. Das Osterfeuer findet neben
dem Bewegungszentrum statt.

Mai 2012 „Open ASC“ wird auf der gesamten Anlage ein großer Erfolg.

Jun 2012 Der AZUBI Erik Lungul besteht seine Abschlussprüfung vor der IHK
und kann leider nicht übernommen werden

Aug 2012 Der ASC stellt wieder eine Auszubildende zur Sport- und Fitnesskauffrau
ein. Ann-Kathrin Kretzler verstärkt das Team des ASC

Dez 2012 Claudia Burchartz besteht die Ausbildereignungsprüfung vor der
IHK Düsseldorf.

Jan 2013 Der Neujahrslauf mit dem ASC als alleinigem Ausrichter

Apr 2013 Claudia Burchartz hat 20jähriges Firmenjubiläum. Das Osterfeuer
findet auch dieses Jahr unter der Leitung von Wolfang Reich statt.

Mai 2013 Das 2. Open ASC (der modernere Tag der offenen Tür) wird durch
viele Interessierte positiv angenommen. 18. Mai 2013 der ASC ist
nun 40 Jahre „alt“.

Jul 2013 Claudia Burchartz heißt jetzt Claudia Näckel

Aug 2013 Ann-Kathrin Kretzler heißt jetzt Ann-Kathrin Diers

Sept 2013 21. September 40 Jahr-Feier des ASC Ratingen West im Holiday Inn Hotel